Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Alles, was mit Benzin im Blut und Zweiradln zu tun hat.
Antworten
Helly
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Jun 2017
Motorrad: Fazer 600 2001

Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von Helly »

Mitm Motorrad und Zelt losfahren, immer der Nase nach und m Gas in der Hand... Nach der letztjährigen Rumänien-Tour merk ich immermehr: ich brauch Griffheizung. Und ABS. Und mehr Federweg beim groben Schotter. Und weniger Wind ab Tempo 80. Anstatt meinen 20jährigen Fzs600 aufzurüsten solls was neueres werden, doch ich verzweifle ab der Suche.
Nach der Probefahrt auf der Versys 1000, Tracer 900, Tiger 900 und Crossrunner 800 sehe ich ein, die damaligen 94PS kann ich nicht mit den heutigen vergleichen und suche nun auch weniger Leistung. Den schnurrligen 4 Zylinder vermisse ich am meisten,weshalb mind. 3 Zylinder drin liegen sollten.

Anforderungen:
3 Zylinder oder 4
Mind. 50kw
Sattelhöhe max 82cm für meine 168cm
Gnug Federweg für gelegentliche Schotterwege
ABS
Reisetauglichkeit optional
Die Elektronik ist egal, wird eh n upgrade nach meinem rudimentären Hobel :D

Habt ihr einen würdigen Nachfolger für eure Fazer gefunden?

Ich bin kurz davor die überteuerte KTM 890 oder die lahmere BMW F800 GS zu probieren und hoffe auf bessere Vorschläge eurerseits :wink:
Benutzeravatar
Fazernator
Moderator
Moderator
Beiträge: 10861
Registriert: Di 21. Mär 2006
Motorrad: KTM 1290 Superduke R 3.0
Wohnort: Ravensburg

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von Fazernator »

Viel Federweg und geringe Sitzhöhe stehen halt im Gegensatz zueinander.
Tenere 700 hat zwar nurr 2 Zylinder, diese laufen aber recht gut.
Gruß Ebsi


Hobby ist: Mit dem größtmöglichen Aufwand den geringsten Nutzen zu erzielen
GeschenkteNA
Beiträge: 13
Registriert: So 6. Mär 2022
Motorrad: YAMAHA FZ6-NA 2007 RJ14B/II/Viii

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von GeschenkteNA »

Varadero?
Kurvenkratzer
Beiträge: 353
Registriert: Mi 8. Apr 2015
Motorrad: Ninja 1000 SX (ZXT02K)

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von Kurvenkratzer »

Das was der Fazer am nächsten kommt, ist eine Z1000SX! Die Versys 1000 bist Du ja gefahren, aber das ist von der Sitzhöhe mit 840mm schon heftig. Die SX hat bis 2019 815mm. Vom Federweg kann ich sagen, mir reicht‘s, für Schotterwege ist das aber nix. Kaufbar ist die SX ab Bj. 2014, weil diverse Sachen geändert wurden, vor allem die Übersetzung vom 6. Gang, ab 2017 ist der LED-Scheinwerfer klasse. Ich fahre ein 2020er Modell und bin glücklich.
One Guitar is never enough / Bruce Dickinson
Benutzeravatar
Thom
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 2681
Registriert: Sa 19. Jan 2008
Motorrad: FZS 1000 Fazer
Wohnort: Ruhrpott

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von Thom »

Ich bin auf eine Tiger 900 GT Pro umgestiegen. Ich war jetzt auf Sardinien und habe meine Entscheidung bestätigt gesehen. Momentan mein Traumbike. Ich habe sie tiefer legen lassen, somit stellt die Sitzhöhe keine Problem dar.
Gruß

Thom

"Ich sage ja nicht, das wir alle dummen Menschen loswerden müssen, aber könnten wir nicht einfach alle Warnhinweise entfernen und den Dingen ihren Lauf lassen?"
Benutzeravatar
Brummbär
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 1135
Registriert: Mi 17. Nov 2004
Motorrad: FZS 1000 Bj.:2002
Wohnort: Landkr. BB

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von Brummbär »

Wenn du auch mit ein klein wenig mehr Sitzhöhe zurecht kommst, dann dürfte die Triumph Tiger 660 Sport dein neues Reisemotorrad sein.
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern Gewinn.
Joseph Joubert, 1754 - 1824, französischer Moralist Bild
Helly
Beiträge: 15
Registriert: Di 6. Jun 2017
Motorrad: Fazer 600 2001

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von Helly »

Fazernator, da hast du Recht... Also vielleicht muss ich relativieren: es sind nur gelegentliche Schotterwege, bisher hab ich meine kleine FZS durchgeschüttelt wenns nicht anders ging. Drum auch kein Schwerpunkt auf Geländetauglich. Und ein 21Zoll Vorderrad scheitert eh an meinen kurzen Beinen.

Danke Kurvenkratzer, ich schau mal für ne neuere Z1000SX zum ausprobieren.

Die Tiger 900 bin ich mit und ohne GT probegefahren, toll im stehen, in den Kurven, nur der Motor vibriert mir die Finger taub und gfiel mir nicht so ganz. Habs drum verworfen. Aber nichtsdestotrotz : Gratulation zu deinem Traumbike :D

Brummbär, das könnt wirklich noch sein, schaus mir mal gnauer an, danke für den Tipp
Benutzeravatar
MTL
Beiträge: 270
Registriert: Fr 1. Jun 2012
Motorrad: RN061 (manchmal, aber selten, auch noch andere)
Wohnort: Raum Karlsruhe / Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von MTL »

Kurvenkratzer hat geschrieben: Mi 22. Jun 2022 Das was der Fazer am nächsten kommt, ist eine Z1000SX! Die Versys 1000 bist Du ja gefahren,
Beide bin ich mal einen ganzen Tag lang gefahren - die Versys tritt aus dem Stand mächtig an, aber fängt bei dreistelligen Geschwindigkeiten mit Wackeln an. Und die SX hat sich auf einer bekannten Kurvenstrecke derart störrisch benommen, daß ich meinte, gleich wirft sie mich ab (und meine Fazer hätte ich beinahe zur Kurveninnenseite weggeworfen, als ich die direkt danach mit der gleichen Kraft wie die SX bediente).
Kurvenkratzer
Beiträge: 353
Registriert: Mi 8. Apr 2015
Motorrad: Ninja 1000 SX (ZXT02K)

Re: Reisemotorrad als Ersatz für meine FZS600

Beitrag von Kurvenkratzer »

Ich habe ja schon die 2. SX, eine 2014er, und aktuell eine 2020er. Die wollte ich unbedingt, wegen der LED-Beleuchtung haben. Störrisch ist die SX auf keinen Fall. Mir hatte allerdings auch der Bridgestone S22 (OEM) nicht gefallen. Als ich dann wieder nach der Einfahrzeit den gewohnten AVON Spirit ST aufgezogen habe, war das wie eine Offenbarung.
Aktuell probiere ich den Mitas Touring Force, der reicht auch bei weiterem nicht an den AVON ran.
Bis jetzt kann ich sagen, die KiloFazer hat einen seidig laufenden Motor, der Motor der SX geht da schon rauh zu werke, aber sie ist halt auch deutlich moderner, die Koffer, Halter dafür integriert, LED, ausgereift und sparsam zudem.
One Guitar is never enough / Bruce Dickinson
Antworten