Seite 4 von 4

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 31. Mär 2013
von mweber2
Ich tippe da auch auf relativ wenig Luftdruck bei deinen Freunden, und entsprechend gefährliche Fahrweise. Mit dem BT021 wird das auch bei wenig Luft nie so aussehen, ich glaub damit liegst vorher irgendwo in der Botanik.

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 31. Mär 2013
von WhiteDevil88
Hi,
also ich bin nicht so begeistert von dem BT021, ich bin ein fast all wetter fahrer ( auser schnee) und bei nässe ist er mir viel zu schnell gerutscht, habe ihn auch etwa bis 12000 km gefahren, und dann weg damit!!
Habe jetzt die pirelli angel ST drauf und liebe sie!!
Sie sind schnell auf temp. auch bei kälterem wetter, profil ist bis jetzt auch noch super, und nässe macht ihnen auch nichts!!
Also wenn sie wenigstens 8000 - 9000 km halten werde ich dabei bleiben!!

Ach und welcher händler empfielt denn 2bar reifen druck?? Schwachsinn, :irre: die angaben dafür stehen auch auf diesem schönen aufkleber links an der schwinge!! Also wer lesen kann ist schwer im vorteil, also den händler würde ich wechseln!!

Grüße Janine

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013
von Woife82
Hab jetzt 6300km drauf auf den BT021 und irgendwie kommt es mir so vor als würd das Profil ned weniger werden

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013
von pae58
Woife82 hat geschrieben:Hab jetzt 6300km drauf auf den BT021 und irgendwie kommt es mir so vor als würd das Profil ned weniger werden


Das ist bei Bridgestone normal. Auf den ersten 1000 km verlieren die überdurchschnittlich viel Profil, danach geht der Verschleiß deutlich zurück.

Gruß aus Seevetal,
Axel

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013
von Woife82
Schon komisch manche sagen bei ihnen hielt er ca 5000 und bei mir dann über 10 wenns so weitergeht

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013
von pae58
Woife82 hat geschrieben:Schon komisch manche sagen bei ihnen hielt er ca 5000 und bei mir dann über 10 wenns so weitergeht


Der rechte Griff ist drehbar. Probier mal :mrgreen:

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013
von Ronny
pae58 hat geschrieben:Der rechte Griff ist drehbar. Probier mal :mrgreen:


Der war gut. :D

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 21. Apr 2013
von Woife82
Haha
Ich Fahr genauso wie die anderen die auf der Straße legal unterwegs sind
Oder meinst ich soll paarmal nen burnout machen :-D

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: Mo 22. Apr 2013
von Fazintom
pae58 hat geschrieben:
Woife82 hat geschrieben:Schon komisch manche sagen bei ihnen hielt er ca 5000 und bei mir dann über 10 wenns so weitergeht


Der rechte Griff ist drehbar. Probier mal :mrgreen:

:spitze:
Soo schlecht is der 21er nich das er in der Holzreifenklasse eingeordnet werden muß ... ich hab den auch gefahren aber mehr als 6-6,5 tkm hab ich nich geschafft.
Erstaunlicherweise hatte der VR außen immer kein Profil mehr und fuhr sich kippelig :roll:

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: Mi 26. Jun 2013
von Perwin
Der BT021(8000km) war für mich ok. bis vorgestern. Bin sonst kein Regenfahrer aber als die Straße vom Regen gut nass war hab ich etwas stärker im 3 Gang Gas gegeben. ab 6000 U/Min drehte das Hinterrad durch und wie... :shock:obwohl noch gut Profil da ist. Der wird noch ein wenig gefahren dann kommt er ab.

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: Mi 28. Aug 2013
von Ghostrider66
Hallo,

ich habe ähnliche Erfahrungen mit dem BT 021 gemacht. Wenn er neu ist, ist er recht OK. Jedoch kein Reifen auf den ich mich verlassen würde. Bei trockener Fahrbahn ist er OK, jedoch kein Überflieger. Mir fehlte die gute Rückmeldung. Bei nasser Fahrbahn ist der Reifen ehr schlecht. Ein sicheres Gefühl ist anders. Das einzige was er kann ist Km schlucken. Er schafft bei Tourenfahrern sicherlich seine 11-12000km.
Ich selbst bin ein Touri bis Sporti. Bei mir hielt der BT 021 9333 km. Dann aber schleunigst weg. Ab ca. 7500Km kippte er in die Kurven hinein und ich musste mit Kraft gegenlenken! Wenn nun noch mittelmäßige bis schlechte Fahrbahn hinzu kam, war es die Hölle. Das Motorrad war sehr unruhig. Da ich 60% mit Sozia fahre ein no go!
Ergo: ich würden diesen Reifen weder weiter empfehlen, noch nochmal kaufen. Ich habe mit Britgestone nie gute Erfahrungen gemacht.
Wenn es sich vermeiden lässt: Nie wieder Bridgestone!!

Ich habe bereits 2mal einen AVON Reifen ( Storm II bzw. AZARO ST) gefahren und diese waren in allen Präformens besser!! Die AVON`s wurden mir empfohlen. Dies kann ich weitergeben. Trockene Fahrbahn genial, Rückmeldung TOP, nasse Fahrbahn könnte besser werden. Km - Leistung gut bis sehr gut. Service / Beratung von AVON bei Rückfragen = genial!! Nicht immer auf Test Ergebnisse verlassen. AVON Tyres schaltet nun mal keine Werbungen!! Ergo sind sie im Ergebnis immer nur im Mittelfeld. Hmm.

Ich habe mich nun für den Pirelli Angel ST entschieden. Diese wurden mir wärmstens für die Fazer8 empfohlen. Nun ist er drauf und ich werd ihn testen und berichten......

Gruß

PS.: das mit dem etwas niedrigerem Luftdruck hab` ich schon mal von einem Reifenhersteller mit geteilt bekommen. Ich fahre jedoch den empfohlenen Reifendruck, 2,5 / 2,9 bar (v/h). Sicher ist sicher.

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013
von Tom164
Mein BT021 war nach 3000 km soweit runter das es rutschen angefangen hat. Nach 5214 km war er an der Grenze von 1.6 mm angelangt.
Habe mich mal von meinem Händler überzeugen lassen und mir den T30 montieren lassen.
Die ersten Kilometer waren total ungewohnt, weil die Maschine fast in die Kurve "gefallen" ist.
Selbst bei Regen war der T30 super klasse zum fahren, nicht gerutscht und spurtreu. Nicht wie der BT021 der im Regen fast nur gerutscht ist.
Ein Kollege von mir hat den T30 auf einer 1200er Bandit und hat schon 4000 runter. Von Verschleiss kaum was zu sehen.

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013
von Anonym
Nur zum Verschleiß:
Wenn du nach 5tkm den Reifen runter hast, dann scheinst du überwiegend schon hart am Gas zu sein. Da wird der T30 sicherlich nicht großartig anders sein. Denke nicht, dass du bei gleicher Fahrweise 50% mehr erwarten kannst.
Ich habe ~10tkm drauf und noch knapp 3mm hinten und ca. 2,5mm vorne. Merke keine Veränderung bei meiner normalen Fahrweise. Und nein, ich habe die Kiste nicht 10tkm geschoben.
Regenfahrten versuche ich im Übrigen prinzipiell zu vermeiden.

Re: FZ8 und BT021

BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013
von silli
hmm......denk.....
meine erfahrungen mit dem bt 021 sind durchaus als gut anzusehen.
gsxr 750srad,da funktionierte der 021 recht gut,ab so +7tkm wurde er aber rutschig obwoll noch genüggent profil drauf war.
auf der 11er gsxr funktionierte er sogar etwas besser,aber kein vergleich zum 023,der ist um einiges besser.
im regen ist der 021 mit vorsicht zugeniessen,aber da sind sich woll alle einig.
auf der fz8 habe ich jetzt 3tkm drauf,verschleiss schier 0,bin alerdings bis 2tkm nie über 7trpm gefahren ,dafür mit vielen lastwechseln bzw gaswechseln,zwegs durchzug.
zu bedenken ist auch das der original reifen auf der fz8 ein bb ist,was das bedeutet weiss ich nicht,aber die 4 anderen reifensätze waren keine bb,
da gibt es woll unterschiede.fahre mit 2,2 vorne und 2,4 hinten,passt für mich perfekt.
aso auf der r1 rn12 ,war der 021,dem s20 und dem powerone,in den bergen eindeutig überlegen,perfekter strassenmaler,bei 8tkm laufleistung.
luft ebenfalls 2,2/2,4
da ich ja im dreiländereck wohne ist ein sporttouring reifen optimal,temperatruren auf den pässen meistens bescheiden,vorallem am morgen.
wenns wer kennt,ritten,mendelpass,beide bei bozen,(luft +30grad)da kommt der 021 etwas ins schmieren,läuft bläulich an und schuppt.
werd den 021 jetzt fertig fahren und dann woll den t30 aufziehen...oder doch den 023, na schau ma mal..................