Tacho FZS 600 Baujahr 98

Modellunabhängige Basteleien oder allgemeine, modellübergreifende Probleme mit dem Elektrolurch.

Tacho FZS 600 Baujahr 98

Beitragvon KarlNapf » Mo 23. Apr 2018

Hallo Zusammen,

da das hier mein erster Post ist wollte ich mich erst mal kurz vorstellen.
Ich heiße Christian bin 35 Jahre alt und fahre seit 4 Jahren eine FZS 600 Baujahr 98.

Bisher war ich auch sehr zufrieden damit allerdings habe ich seit ca. 1 Woche ein merkwürdiges Problem mit dem Tacho.
Ich habe auch schon hier im Forum geforscht und verschiedene Probleme mit dem Tacho gefunden, allerdings keiner der sich so äußert wie mein Problem.

Bei mir zeigt der Tacho eine stark schwankende Geschwindigkeit an. Die Geschwindigkeit die angezeigt wird ist immer zu hoch, nie zu niedrig.
Also z.B.
Tempo ungefähr 40: Tacho zeigt mal 60, mal 80, mal 220 aber manchmal auch 40 km/h an.

Zusätzlich werden auch die gefahrenen Kilometer falsch berechnet. Also z.B. nach einer 20 km Fahrt habe ich 35 km mehr auf dem Tacho gehabt.
Der Drehzahlmesser funktioniert wie immer.

Der Mechaniker meines Vertrauens will das leider nicht reparieren und hat mich zum Vertragshändler geschickt. Davor würde ich es aber lieber selber versuchen.
Habt ihr mir vielleicht einen Tipp was ich zuerst anschauen sollte? Kabelverbindungen, Geber, Tacho?
KarlNapf
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.4.2018
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: FZS 600 Baujahr 98

Re: Tacho FZS 600 Baujahr 98

Beitragvon schlumpf » Mo 23. Apr 2018

Willkommen Christian :hallo:

Bei den 600ern ist gerne mal der Tachogeber am Vorderrad defekt. Üblicherweise brechen die Mitnehmer-Nocken ab. Dort würde ich zuerst nachschauen.
Die falsche Kilometerzählung ergibt sich daraus weil die Impulse gezählt werden. Die zu hohe Geschwindigkeit könnte daran liegen dass gelegentlich und plötzlich noch ein paar Impulse durchkommen und der Tacho "überreagiert".

Du kannst auch "einfach" mit einem Multimeter am Stecker prüfen ob Impulse auftreten wenn du das Rad per Hand drehst. Der Stecker muss aber zum Testen gesteckt sein wegen der Stromversorgung.

schwarz/hellblau bzw. schwarz = Masse (Kabelfarbe wechselt im Stecker)
weiss = Tachosignal
hellblau/gelb = 12V Versorgung
Benutzeravatar
schlumpf
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 3190
Registriert: 4.7.2004
Wohnort: Niederrhein(47506)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000 RN061

Re: Tacho FZS 600 Baujahr 98

Beitragvon KarlNapf » Di 24. Apr 2018

Ok danke für den Tip. Das werde ich diese Woche mal versuchen und mich dann wieder melden. Hoffentlich mit einer Erfolgsmeldung
KarlNapf
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.4.2018
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: FZS 600 Baujahr 98

Re: Tacho FZS 600 Baujahr 98

Beitragvon JoshCoon » Mo 7. Mai 2018

Hallo,

ich habe das gleiche Problem, zwar nicht so stark, aber vorhanden. Je schneller ich fahre, desto mehr springt die Nadel hin und her. Ab 140-150 km/h spielt es dann verrückt.

Ich werde versuchen, den Tachogeber zu reinigen. Ich weiß nicht, ob das helfen wird.

Wie ist momentan der aktuelle Stand bei dir Christian? Funktioniert es wieder?
JoshCoon
 
Beiträge: 1
Registriert: 13.4.2017
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: Yamaha FZS 600 BJ/EZ 1999

Re: Tacho FZS 600 Baujahr 98

Beitragvon Williwup » Mi 6. Jun 2018

Möchte mich auch vorstellen Mein Name ist Willi bin 72 Jahre alt. Fahre auch eine FZS 600 von 1998.Das Motorrad hat ca 20000km gelaufen Immer ohne Probleme .Nun habe ich die Gabel abgedichtet und nachdem ich das Vorderrad eingebaut habe funzt der Tacho nicht mehr.Rad nicht richtig eingebaut? Wer weiß da etwas Würde mich über Antwort freuen Gruß Willi
Williwup
 
Beiträge: 1
Registriert: 6.6.2018
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: FZS 600 Bj.1998

Re: Tacho FZS 600 Baujahr 98

Beitragvon KarlNapf » Mi 4. Jul 2018

Hallo zusammen, ich habe ein kurzes Update. Bei mir wurde jetzt der Tachogeber getauscht. Selber bin ich leider nicht weiter gekommen.

Aber jetzt geht der Tacho wieder.
KarlNapf
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.4.2018
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: FZS 600 Baujahr 98


Zurück zu Elektrik/Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast