FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Modellunabhängige Basteleien oder allgemeine, modellübergreifende Probleme mit dem Elektrolurch.

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon YellowFour » Mi 18. Apr 2018

Muss er sich nicht wundern, wenn man auf so einem überheblichen Beitrag etwas "rauher" reagiert. :twisted:

balrog hat geschrieben:Tja es gibt halt Leute die können es sich leisten eine 1000er mit leichter, leistungsstarker Batterie zu fahren und es gibt halt Leute die fahren ne kleine Posthorn 600er mit schwerer, billiger, Bleibatterie :fratz :spitze: ... vielleicht spendet Dir ja jemand nen Euro, wenn Du noch ein wenig mehr jammerst ... :roll:


Ich werde den in Zukunft ignorieren.

Don´t feed the Troll! :roll:
___________________________________
Einspurige Grüße aus dem Sauerland!
Andreas


Meine flotte Biene! :D
Benutzeravatar
YellowFour
 
Beiträge: 310
Alter: 52
Registriert: 1.5.2017
Wohnort: Halver im schönen Sauerland
Geschlecht: männlich
Motorrad: YAMAHA FZS600 Fazer 2002

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon Schlaui » Do 19. Apr 2018

So eine Aufregung wegen einer Batterie!

Machen tun sie alle das Gleiche!
Wenn du Gewicht sparen möchtest nimmst du eine Li Batterie (für die Renne), brauchst aber dazu evtl ein anderes Ladegerät.
Falls dir das Gewicht egal ist, kannst du eine Säure/Blei oder Gel Batterie nehmen.

Wenn du Pech hast, bekommst du von eine alte Batterie vom Händler, da er die schon lange im Regal stehen hat!

Empfehlung von mir ist eine Gel Batterie!
Benutzeravatar
Schlaui
 
Beiträge: 205
Alter: 49
Registriert: 28.9.2016
Wohnort: Knittlingen Enzkreis
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer / Suzuki GSXR 750 W

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon riedrider » Do 19. Apr 2018

Damit
Empfehlung von mir ist eine Gel Batterie!

hat das
Wenn du Pech hast, bekommst du von eine alte Batterie vom Händler, da er die schon lange im Regal stehen hat!

bei mir beim letzten mal ganz prima funktioniert. Das Ding hat kein Jahr gehalten :sauer
Deshalb nehme ich nur noch wartungsfreie Vlies-Batterien, die ich vor dem Einbau selber befülle.

Gruß
Günter
Benutzeravatar
riedrider
 
Beiträge: 150
Alter: 55
Registriert: 14.4.2015
Wohnort: 64560 Riedstadt
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS600, TDM850,
2x NTV650, Seven Fifty, R100R, Royal Enfield Classic EFI

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon Schlaui » Do 19. Apr 2018

riedrider hat geschrieben:Damit
Empfehlung von mir ist eine Gel Batterie!

hat das
Wenn du Pech hast, bekommst du von eine alte Batterie vom Händler, da er die schon lange im Regal stehen hat!

bei mir beim letzten mal ganz prima funktioniert. Das Ding hat kein Jahr gehalten :sauer
Deshalb nehme ich nur noch wartungsfreie Vlies-Batterien, die ich vor dem Einbau selber befülle.

Gruß
Günter
Das ist mir auch schon mit einer Vlies Batterie so gegangen. Hat gerade mal 2 Jahre gehalten. Ist so eine Sache mit den Batterien heute. Muss man Wirklich Glück haben was man erwischt! Der Preis ist oft nicht einmal ein Garant für gute Qualität. Jetzt hab ich eine Gel Batterie drinnen und die ist gut!

Gruß
Richard
Benutzeravatar
Schlaui
 
Beiträge: 205
Alter: 49
Registriert: 28.9.2016
Wohnort: Knittlingen Enzkreis
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer / Suzuki GSXR 750 W

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon riedrider » Do 19. Apr 2018

Bei einer Gel-Batterie oder einer vorbefüllten Vlies-Batterie ist das Risiko mal daneben zu greifen jedenfalls höher als bei einer Batterie, die man erst kurz vor dem Einsatz befüllt.
Die erst genannten altern schon im Regal und wenn man einen Ladenhüter erwischt kann die Lebensdauer schon leiden.

Gruß
Günter
Benutzeravatar
riedrider
 
Beiträge: 150
Alter: 55
Registriert: 14.4.2015
Wohnort: 64560 Riedstadt
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS600, TDM850,
2x NTV650, Seven Fifty, R100R, Royal Enfield Classic EFI

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon Schlaui » Do 19. Apr 2018

riedrider hat geschrieben:Bei einer Gel-Batterie oder einer vorbefüllten Vlies-Batterie ist das Risiko mal daneben zu greifen jedenfalls höher als bei einer Batterie, die man erst kurz vor dem Einsatz befüllt.
Die erst genannten altern schon im Regal und wenn man einen Ladenhüter erwischt kann die Lebensdauer schon leiden.

Gruß
Günter
Das ist ja das Ärgerliche daran! Auf fast jedem Produkt steht ein Produktions- Verfalldatum, nur auf Batterien im Kfz Bereich nicht. Deshalb traue ich den Li Batterien überhaupt nicht, da diese auch im unbenutzten Zustand altern! (Halbleiter Technik) Siehe mein Akkuschrauber!
Beim letzten Kauf im Größten Auktionshaus im Internet, hab ich darauf geachtet, wer von meiner benötigen Batterie am meisten in kurzer Zeit verkauft hat. Da hab ich auch eine Gekauft, da die Chancen am niedrigsten Waren eine alte Batterie zu erwischen. Siehe da, so war es auch!

Gruß
Richard

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
Benutzeravatar
Schlaui
 
Beiträge: 205
Alter: 49
Registriert: 28.9.2016
Wohnort: Knittlingen Enzkreis
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer / Suzuki GSXR 750 W

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon riedrider » Sa 21. Apr 2018

Ich hatte mal einen Starthilfe-Pack mit einer 18Ah-Batterie gekauft. War online bei einem großen Baumarkt.
Die Batterie war komplett leer als es ankam. In der Anleitung stand, dass sie unbedingt nachgeladen werden muß, wenn die rote LED angeht.
Die war natürlich an und die Batterie hatte knapp über 10V. Bei dem Ding war das Herstelldatum allerdings sehr gut ersichtlich auf dem Gehäuse, war erst 1,5 Jahre alt....
Hatte ich reklamiert und nach der Rückerstattung nochmal wo anders gekauft. Dann war alles gut.

Gruß
Günter
Benutzeravatar
riedrider
 
Beiträge: 150
Alter: 55
Registriert: 14.4.2015
Wohnort: 64560 Riedstadt
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS600, TDM850,
2x NTV650, Seven Fifty, R100R, Royal Enfield Classic EFI

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon Schlaui » Sa 21. Apr 2018

riedrider hat geschrieben:Ich hatte mal einen Starthilfe-Pack mit einer 18Ah-Batterie gekauft. War online bei einem großen Baumarkt.
Die Batterie war komplett leer als es ankam. In der Anleitung stand, dass sie unbedingt nachgeladen werden muß, wenn die rote LED angeht.
Die war natürlich an und die Batterie hatte knapp über 10V. Bei dem Ding war das Herstelldatum allerdings sehr gut ersichtlich auf dem Gehäuse, war erst 1,5 Jahre alt....
Hatte ich reklamiert und nach der Rückerstattung nochmal wo anders gekauft. Dann war alles gut.

Gruß
Günter


Ja das mit den Batterien ist wie gesagt reine Glücksache!
Die erste Batterie in meiner GSXR hielt 12 Jahre! Das ist schon Wirklich gut, danach kaufte ich eine Vlies Batterie zum befüllen von einem bekannten Technikshop und die hielt gerade 1 1/2 Jahre. Danach eine Gelbatterie und die hielt wieder 12 Jahre. Jetzt hab ich die 3 Gelbatterie das 3 Jahr drin und bin zufrieden damit.
Zudem kommt noch, daß sich die Gelbatterien kaum entladen und ein gutes Startverhalten aufweisen.

Gruß
Richard
Benutzeravatar
Schlaui
 
Beiträge: 205
Alter: 49
Registriert: 28.9.2016
Wohnort: Knittlingen Enzkreis
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer / Suzuki GSXR 750 W

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon riedrider » Sa 21. Apr 2018

Die erste Batterie in meiner GSXR hielt 12 Jahre! Das ist schon Wirklich gut

Kann ich aber überbieten. Meine ex-Zephyr 550 von 1996 hatte nach 16 Jahren, bis ich sie verkauft hatte, noch die erste Yuasa-Batterie drin :mrgreen:
Die nächste Yuasa, die ich in diesem Jahrtausend gekauft hatte und auch erst vor dem Einbau befüllt hatte, hat keine 2 Jahre gehalten :roll:
Kann aber durchaus was mit der Umwelt und der Freundlichkeit zur selben zu tun haben.......
Oder es es ist wie Du schon geschrieben hast, wirklich reine Glückssache.

Gruß
Günter
Benutzeravatar
riedrider
 
Beiträge: 150
Alter: 55
Registriert: 14.4.2015
Wohnort: 64560 Riedstadt
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS600, TDM850,
2x NTV650, Seven Fifty, R100R, Royal Enfield Classic EFI

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon Schlaui » So 22. Apr 2018

riedrider hat geschrieben:
Die erste Batterie in meiner GSXR hielt 12 Jahre! Das ist schon Wirklich gut

Kann ich aber überbieten. Meine ex-Zephyr 550 von 1996 hatte nach 16 Jahren, bis ich sie verkauft hatte, noch die erste Yuasa-Batterie drin :mrgreen:
Die nächste Yuasa, die ich in diesem Jahrtausend gekauft hatte und auch erst vor dem Einbau befüllt hatte, hat keine 2 Jahre gehalten :roll:
Kann aber durchaus was mit der Umwelt und der Freundlichkeit zur selben zu tun haben.......
Oder es es ist wie Du schon geschrieben hast, wirklich reine Glückssache.

Gruß
Günter
Im großen und ganzen, bis auf ein paar Ausnahmen, bin ich mit den bisherigen Batterien gut gefahren. Mal schauen wie sich die Lithium Batterien schlagen und ob diese die anderen Batterien ablösen. Werde auf jedenfall mal ein Auge darauf werfen und überlegen mir evtl. auch beim nächsten Batteriekauf solch eine anzuschaffen. Denn meine jetzigen werden auch nicht ewig halten. Da wird in Zukunft, mit Sicherheit, hier im Forum öfters darüber diskutiert.
Aber 16 Jahre für eine Motorradbatterie ist schon sehr Beachtlich. Das wäre ja schon fast was für das Guinness Buch!

Gruß
Richard
Benutzeravatar
Schlaui
 
Beiträge: 205
Alter: 49
Registriert: 28.9.2016
Wohnort: Knittlingen Enzkreis
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer / Suzuki GSXR 750 W

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon riedrider » So 22. Apr 2018

Aber 16 Jahre für eine Motorradbatterie ist schon sehr Beachtlich. Das wäre ja schon fast was für das Guinness Buch!

Auch das war noch zu überbieten. Die älteste ab Werk verbaute Batterie im Zephyr-Forum war damals 17 Jahre alt :mrgreen:
Ich denke, das hat auch was mit den aktuellen Umweltauflagen zu tun. Ist wie bei Lacken und Grundierungen. Früher war alles besser :mrgreen:

Gruß
Günter
Benutzeravatar
riedrider
 
Beiträge: 150
Alter: 55
Registriert: 14.4.2015
Wohnort: 64560 Riedstadt
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS600, TDM850,
2x NTV650, Seven Fifty, R100R, Royal Enfield Classic EFI

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon Schlaui » So 22. Apr 2018

riedrider hat geschrieben:
Aber 16 Jahre für eine Motorradbatterie ist schon sehr Beachtlich. Das wäre ja schon fast was für das Guinness Buch!

Auch das war noch zu überbieten. Die älteste ab Werk verbaute Batterie im Zephyr-Forum war damals 17 Jahre alt :mrgreen:
Ich denke, das hat auch was mit den aktuellen Umweltauflagen zu tun. Ist wie bei Lacken und Grundierungen. Früher war alles besser :mrgreen:

Gruß
Günter
Da geb ich dir Recht!
Früher wurde mehr auf Qualität und Funktionalität geschaut. Das merke ich jedesmal bei den Wartungsarbeiten zum Vergleich meiner alten GSXR zur FZ1.
Die Qualität der verbauten Teile der GSXR ist um Welten besser.
Aber was will man machen?

Gesendet von meinem D6503 mit Tapatalk
Benutzeravatar
Schlaui
 
Beiträge: 205
Alter: 49
Registriert: 28.9.2016
Wohnort: Knittlingen Enzkreis
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer / Suzuki GSXR 750 W

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon riedrider » So 22. Apr 2018

Ist wie mit dem bleifreien Lötzinn oder den Auswuchtgewichten ohne Blei, aber wir schweifen etwas vom Thema ab :wink:

Gruß
günter
Benutzeravatar
riedrider
 
Beiträge: 150
Alter: 55
Registriert: 14.4.2015
Wohnort: 64560 Riedstadt
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS600, TDM850,
2x NTV650, Seven Fifty, R100R, Royal Enfield Classic EFI

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon Fazergerhard » Mo 23. Apr 2018

In unseren beiden sind jeweils no-name gelbatterien drin. Wie alt die sind kann ich nicht sagen, waren beide beim Kauf drin und tun seit 2 Jahren ihren Dienst. Wenn mal ein Austausch nötig wird nehme ich aber auf jeden Fall eine LiFePo4.
Benutzeravatar
Fazergerhard
 
Beiträge: 157
Alter: 53
Registriert: 26.9.2016
Wohnort: Seybothenreuth
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000

Re: FZ1N - Empfehlung neue Batterie? Li-Ionen? Gel?

Beitragvon oedi65 » Mo 23. Apr 2018

Ist mir alles so was von egal, wenn platt dann kauf ich neu :prost
It's the passion that killsBild
Benutzeravatar
oedi65
 
Beiträge: 926
Alter: 53
Registriert: 5.11.2012
Wohnort: Berlin- Heiligensee
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS 1000 RN06 2x + R6 RJ03 und FZ6 RJ07

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik/Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast