FZ6 Batterie überbrücken

Modellunabhängige Basteleien oder allgemeine, modellübergreifende Probleme mit dem Elektrolurch.

FZ6 Batterie überbrücken

Beitragvon redryder » Di 9. Feb 2021

Hallo Leute,
ich suche etwas Hilfe. Ich möchte bei der FZ meiner Frau die Batterie mal ans Ladegerät hängen. Da wir ihre FZ zum einwintern vollgetankt haben und beim hochklappen des Tanks ja durch den überlauf Sprit raussabbert, will ich das Ladegrät so anschließen, dass die Batterie im Fahrzeug verbleiben und ich den Tank drauf lassen kann. Nein, eine Ladebuchse ist noch nicht verbaut. Eine von C-Tek kommt aber dieses Jahr rein.
Wo/An welcher Stelle kann man bei der FZ6 gefahrlos das Ladegerät zum Laden oder für eine Starthilfe anschließen? Bei meiner TDM ist umterm Sitz ein herausgeführter + Pol und ein herausgeführter - Pol wo man das LAdegerät anschließen kann, weil der EInbauort der Batterie völlig benutzerfreundlch (scheint bei Yamaha oft so zu sein) vorm Federbein ist.
Ich habe bei der FZ sowas nicht gefunden. Könnt ihr mir sagen, wo man Plus und Minus anschließen muss, oder ob ich wirklich den Tank anheben muss zum laden. Ich habe im Netz nichts gefunden, nur wie man die Batterie tauscht......

Schon mal vielen Dank und einen guten Saisonstart
redryder
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.4.2018
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: Yamaha FZ6 R07

Re: FZ6 Batterie überbrücken

Beitragvon oedi65 » Di 9. Feb 2021

Genau deshalb hat meine Vater damals beim Neukauf beim Freundlichen gleich eine Ladebuchse verbauen lassen...
Wird dir leider nichts anderes übrig bleiben, als den Tank hoch zu klappen.....

VG
Oedi
It's the passion that killsBild
Benutzeravatar
oedi65
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1216
Alter: 56
Registriert: 5.11.2012
Wohnort: Berlin- Heiligensee
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS 1000 (2x) RN06 RN14 + R6 RJ03 und FZ6 RJ07

Re: FZ6 Batterie überbrücken

Beitragvon NullLeiter » Di 9. Feb 2021

Bei meiner sind 2 Drähte direkt an der Batterie angeklemmt und in "Kofferraum" verlegt. Muss jetzt nur den Sitz rausmachen und an den 2 Drähten das Ladegerät/erhalt anklemmen.

Bevor jemand fragt: sind weibliche kupplungen (unterschiedliche) dran damit man nicht verwechseln kann.
NullLeiter
 
Beiträge: 25
Registriert: 13.7.2020
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: Yamaha FZ6 Fazer RJ07 2006

Re: FZ6 Batterie überbrücken

Beitragvon Fazernator » Di 9. Feb 2021

NullLeiter hat geschrieben:Bei meiner sind 2 Drähte direkt an der Batterie angeklemmt und in "Kofferraum" verlegt. Muss jetzt nur den Sitz rausmachen und an den 2 Drähten das Ladegerät/erhalt anklemmen.

Bevor jemand fragt: sind weibliche kupplungen (unterschiedliche) dran damit man nicht verwechseln kann.

Selbiges kann man ja auch mit dem C-Tek Stecker machen, der bei diesem Ladegerät ja mit dabei ist.
Gruß Ebsi


Hobby ist: Mit dem größtmöglichen Aufwand den geringsten Nutzen zu erzielen
Benutzeravatar
Fazernator
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10508
Registriert: 21.3.2006
Wohnort: Ravensburg
Geschlecht: männlich
Motorrad: KTM 1290 Super Duke R

Re: FZ6 Batterie überbrücken

Beitragvon redryder » Mi 10. Feb 2021

Hi.
Das ist der Vorsatz für diesen Sommer. Die Anschluss Buchse von cetek einbauen.
Schade, dass es nicht ohne Tank abbauen funktioniert.
Yamaha hat d hon n Händchen für den einbezogt von Batterien. Ein zugängliches Fach wäre wohl zu einfach


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
redryder
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.4.2018
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: Yamaha FZ6 R07

Re: FZ6 Batterie überbrücken

Beitragvon Anfänger » Di 16. Feb 2021

Es geht aber auch ohne den Tank hochzuklappen. Löse vorne den Tank ganz normal und entferne die Sitzbank. Jetzt kannst du die Schraube am "Scharnier" des Tanks hinten komplett rausdrehen. Mit etwas Gefühl bekommst du nun den Tank in der Waagerechten komplett abgehoben und kannst ihn um 180 Grad gedreht überm Sitz ablegen. Aber auf die Kabel und Leitungen aufpassen.
Benutzeravatar
Anfänger
 
Beiträge: 229
Alter: 34
Registriert: 9.7.2015
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: FZ6 RJ 071
Hercules Prima 4 /2bx

Re: FZ6 Batterie überbrücken

Beitragvon redryder » Di 16. Feb 2021

Hmmmm.. vielen Dank. Das klingt nach nem Versuch. Abbauen muss ich da eh net viel, Weile ne nackige is.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
redryder
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.4.2018
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: Yamaha FZ6 R07


Zurück zu Elektrik/Elektronik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast