Ab zum TÜV

Nicht modellspezifische Themen

Ab zum TÜV

Beitragvon Carry » So 11. Mai 2008

1. Teile eintragungsfrei, keine Teilegutachten, keine ABE, keine EG-BE erforderlich:

- Batterie,
- Bordsteckdose,
- Drehzahlmesser,
- Gabelprotektoren,
- Gaszug,
- Gehäusedeckel,
- Gepäckträger,
- Griffgummis,
- Handschalen/-protektoren,
- Heizgriffe,
- Kerzenstecker (muss Spezifikation bezüglich Funkenstörung entsprechen),
- Kettenrad (bei identischer Zähnezahl),
- Kickstarter,
- Kühlwasserschläuche,
- Kupplungsarmatur,
- Kupplungsflüssigkeitsbehälter,
- Kupplungshebel,
- Luftfiltereinsatz (bei unveränderten Luftdurchsatz),
- Motorschutzwanne,
- Navigationsgerät,
- Öltemperaturdirektmesser,
- Rahmen lackieren,
- Rahmenschützer/Sturzpads,
- Ritzel (bei identischer Zähnezahl),
- Sitzbank (unter Beibehaltung der Originallänge),
- Suchscheinwerfer (darf während er Fahrt nicht benutzt werden),
- Vibrationsdämpfer (Lenkerenden),
- Warnblinkanlage,
- Zündkerzen (muss Spezifikation bezüglich Funkenstörung entsprechen),

2. Bauartgenehmigung erforderlich, muss aber nicht eingetragen werden (Teile sind mit EG- oder ECE-Prüfzeichen versehene):

- Blinker,
- Glühlampen,
- Hupe,
- Kennzeichenbeleuchtung,
- Miniblinker,
- Nebelscheinwerfer,
- Rücklicht,
- Scheinwerfer,
- Spiegel,
- Zusatzscheinwerfer,

3. Bauartgenehmigung erforderlich, muss eingetragen werden:

- Anhängerkupplung

4. Streng genommen ein Fall für eine ABE, in der Praxis aber nicht angewendet, somit eintragungsfrei:

- Alarmanlage,
- Benzinfilter,
- Benzinleitung,
- Benzinleitungs-Schnellkupplung,
- Bremsscheibenabdeckung,
- Heckinnenkotflügel,
- Kettenschutz,
- Kühlergrill,
- Schutzbügel,
- Soziusabdeckung,

5. ABE oder Teilegutachten erforderlich, bei ersteren kann, bei zweitem muss eingetragen werden:

- Ansaugstutzen,
- Bremsarmatur,
- Bremsflüssigkeitsbehälter,
- Bremshebel,
- Bremsleitungen,
- Bremspedal,
- Bremspumpe,
- Bremsscheibe,
- Bremszange
- Cockpitverkleidungen,
- Fahrwerkshöher(-tieferlegung,
- Federbein,
- Felgen,
- Fußrastenanlagen,
- Gabel,
- Gabelbrücke,
- Gabelfedern,
- Gabelstabilisator,
- Gerteibeabstufungen,
- Hauptbremszylinder,
- Hauptständer,
- Heckhöher/-tieferlegung,
- Hinterradabdeckung,
- Kettenrad (bei nicht identischer Zähnezahl),
- Kotflügel,
- Krümmer (wenn sich Rohrführung o. Querschnitt ändern, ansonsten eintragungsfrei),
- Lampenmaske,
- Lenker,
- Lenkerenden-Blinker (bei aktuellen Motorrädern nur in Verbindung mit hinteren Blinkerpaar),
- Lenkerklemmböcke,
- Lenkungsdämpfer,
- Luftfilter (bei veränderten Durchsatz),
- Luftfilterkasten,
- Reifen (wenn Dimensionsänderung),
- Ritzel (bei nicht identischer Zähnezahl),
- Schwinge,
- Seitenständer,
- Sekundär-Übersetzung,
- Sitzbank (bei massiven Veränderungen der Abmessungen),
- Soziushaltegriffe,
- Tachometer,
- Tank,
- Vergaser,
- Vergaser-Bedüsung,
- Verkleidung,
- Verkleidungskiel,
- Verkleidungsscheibe,

6. EG-ABE erforderlich, muss nicht eingetragen werden:

- Schalldämpfer

7. Muss per Einzelabnahme eingetragen werden:

- Heckrahmen kürzen,
- Rahmen polieren (nur nach vorheriger Absprache mit dem Sachverständigen)


Quelle: „Motorrad“ ; "FZS600-Forum"
lg Carina
**Rasehase 2.0**

Ruhe in Frieden Renate :cry:

Motorradfahren ist viel zu schön, um es allein den Männern zu überlassen. :engel3
Benutzeravatar
Carry
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1184
Alter: 31
Registriert: 21.9.2007
Wohnort: München (Nord)
Geschlecht: weiblich
Motorrad: Aprilia Tuono RR
Skype-Name: Carry0107

Beitragvon jens-assi » Di 13. Mai 2008

Du kannst die Quellenangabe ruhig größer machen! :P :D

Es grüßt der jens.
jens-assi
 
Beiträge: 817
Registriert: 8.1.2004
Wohnort: Magdeburg
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: FZS 600/FZS 1000

Beitragvon Speed777 » Di 16. Dez 2008

Gepäckträger?

Bei meiner Enduro war vor Ewigkeiten eine ABE dabei.
Ging hauptsächlich um dessen Zuladung (damit man nicht überlädt und das VR abhebt).

Gilt das nicht generell für alle Moppeds?
Speed777
 

Beitragvon Schnecko » Fr 19. Dez 2008

Speed777 hat geschrieben:Gilt das nicht generell für alle Moppeds?


nein
R.I.P. Roland, Ernst und Bernd. :cry:
Benutzeravatar
Schnecko
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7030
Alter: 53
Registriert: 3.6.2004
Wohnort: Nord-Westl. von München
Geschlecht: männlich
Motorrad: Speed Triple 1050 in Mattschwarz!

Beitragvon Speed777 » Mo 22. Dez 2008

Schnecko hat geschrieben:
Speed777 hat geschrieben:Gilt das nicht generell für alle Moppeds?


nein


Schade.... dann werde ich das mal bei der nächsten "Verkehrsministersitzung" ansprechen.
Ich bleibe nämlich dabei:
Überlade ich den Gepäckträger ändert sich das Fahrverhalten!
Bei der Enduro natürlich mehr als beim Strassenbike... aber immerhin. :wink:
Speed777
 

Beitragvon Brummbär » Mo 22. Dez 2008

Speed777 hat geschrieben:
Schnecko hat geschrieben:
Speed777 hat geschrieben:Gilt das nicht generell für alle Moppeds?


nein


Schade.... dann werde ich das mal bei der nächsten "Verkehrsministersitzung" ansprechen.
Ich bleibe nämlich dabei:
Überlade ich den Gepäckträger ändert sich das Fahrverhalten!
Bei der Enduro natürlich mehr als beim Strassenbike... aber immerhin. :wink:


Hallo Speed777,

bist du dir ganz sicher, dass es sich damals um eine ABE gehandelt hat und nicht nur um ein offiziell aussehendes Begleitschreiben dass eine maximale Zuladung des Herstellers angibt um diesen vor Haftungsansprüchen zu schützen??

Ein Gepäckträger braucht trotz deiner Bedenken, die ja grundsätzlich richtig sind, keine Genehmigung in irgendeiner Form. Die Auflistung ganz oben ist diesbezüglich korrekt!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich irgendein Hersteller die Mühe (KOSTEN) macht und unnötiger Weise eine ABE besorgt.


Grüßle

BB
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern Gewinn.
Joseph Joubert, 1754 - 1824, französischer Moralist Bild
Benutzeravatar
Brummbär
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1113
Registriert: 17.11.2004
Wohnort: Landkr. BB
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS 1000 Bj.:2002

Beitragvon Speed777 » Mo 22. Dez 2008

Hallo BB,

mit der ABE bin ich mir 100%ig sicher!
War aber wie gesagt eine Enduro (anderer Federweg etc.).

Hauptbestandteil der ABE war natürlich Hersteller, Modell etc..

Es wurde aber auch zusätzlich mit einem Aufkleber auf dem Gepäckträger darauf hingewiesen, das nur eine Zuladung von max. 5 kg erlaubt sind (eben damit das VR noch genug Haftung hat und nicht abhebt).
Speed777
 

Beitragvon Schnecko » Di 23. Dez 2008

Speed777 hat geschrieben:Es wurde aber auch zusätzlich mit einem Aufkleber auf dem Gepäckträger darauf hingewiesen, das nur eine Zuladung von max. 5 kg erlaubt sind (eben damit das VR noch genug Haftung hat und nicht abhebt).


das stand auf meiner gepäckbrücke auch drauf. eine abe hab ich und brauch ich trotzdem keine dafür.
die angabe mit der beladung war aber eher bauartbedingt. nicht dass da was abbricht.
R.I.P. Roland, Ernst und Bernd. :cry:
Benutzeravatar
Schnecko
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7030
Alter: 53
Registriert: 3.6.2004
Wohnort: Nord-Westl. von München
Geschlecht: männlich
Motorrad: Speed Triple 1050 in Mattschwarz!

Beitragvon Aufsmoppedgeholfen » Di 23. Dez 2008

... mit Verlaub - die Logik, dass ein Gepäckträger wegen der Zuladung oder der Lastverteilung am Motorrad eine Bescheinigung oder ABE oder sonstwas braucht, ist einigermaßen abenteuerlich. Was ist dann mit Gepäckrollen, die mit Gummibändseln direkt über die Sitzbank geschnallt werden? Darfst du hinten mehr draufladen, wenn du zum Ausgleich vorne einen schweren Tankrucksack drauf hast? Oder darfst du vielleicht 5 kg mehr draufladen, falls dein Federbein eine verstellbare Federbasis hat? Oder was wäre mit Beifahrern? Wer mehr als 80kg wiegt, muss sich um 5 Grad weiter nach vorne neigen, damit die ganze Fuhre nicht zu hecklastig ist??
Das Mopped hat ein zulässiges Gesamtgewicht - Ende. Das muss eingehalten werden. Dass die Lastverteilung Einfluss auf das Fahrverhalten hat, sollte jeder Motorradfahrer wissen.
Aufsmoppedgeholfen
 

Beitragvon Theisman » Do 8. Jan 2009

Das Mopped hat ein zulässiges Gesamtgewicht - Ende. Das muss eingehalten werden. Dass die Lastverteilung Einfluss auf das Fahrverhalten hat, sollte jeder Motorradfahrer wissen.


mehr gibts wohl kaum dazu zu sagen.... :wink:

Grüße Christian
Theisman
 

Re: Ab zum TÜV

Beitragvon OlCali » Do 8. Jan 2009

Carry hat geschrieben:1. Teile eintragungsfrei, keine Teilegutachten, keine

[b]6. EG-ABE erforderlich, muss nicht eingetragen werden:


- Schalldämpfer

7. Muss per Einzelabnahme eingetragen werden:

- Heckrahmen kürzen,
- Rahmen polieren (nur nach vorheriger Absprache mit dem Sachverständigen)




zu punkt 6

abe muss aber nicht mitgeführt werden da e-prüfnummer(wenn vorhanden) auf schalldämpfer.


zu punkt 7

muss das nicht von einem fachbetrieb durchgeführt werden?
OlCali
 

Re: Ab zum TÜV

Beitragvon Stevo » So 26. Apr 2009

Zu Punkt 4 - Heckinnenkotflügel bzw. Heckunterverkleidung

Laut Tüv nicht eintragungspflichtig, wenn Kennzeichenhalter und Blinkerbefestigung gleich mit dran sind, also alles aus einem Stück.
Sobald ihr eine montiert, bei der ihr nen kennzeichenhalter extra anbringen müsst, muss diese eingetragen werden, weil dann durch die Anbringung (z.B. Löcher bohren zum festschrauben) die Festigkeit des Anbauteils verändert werden kann - so der Prüfer.
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!!

Gruß Stevo :popcorn:
Benutzeravatar
Stevo
 
Beiträge: 446
Alter: 31
Registriert: 28.6.2007
Wohnort: Velgast
Geschlecht: männlich
Motorrad: 01er FZS 600 Racer

Re: Ab zum TÜV

Beitragvon Chris » Fr 9. Jul 2010

Noch was wichtiges...... der TÜV ist ein selten komischer Verein, mit noch seltsamerer Software.....
Alte TÜV-Unterlagen können die zwar in der Software nachgucken, finden die aber NICHT mit der Suche nach dem KFZ-Zeichen, sondern erst mit der Suche nach der Rahmennummer. Gestern selbst erlebt!

Und nicht zuletzt bekommt man heutzutage bei Änderungen/Eintragungen ja keine Einträge in den Schein,
sondern eine TÜV-Bescheinigung - und zwar zur ständigen Mitnahme bis daß man nach Vorlager dieser Bescheinigung beim Straßenverkehrsamt sich die Details dann in den Schein umtragen lassen kann, was natürlich auch wieder mit extra Kosten verbunden ist.

So, und jetzt bau ich erstmal wieder die "normalen" Spiegel an - die Tüv-konformen Spiegel fördern Brechreiz.
Grüße Chris 8)

Natürlich kann man es sich auch einfach machen, aber das kann ja jeder.
Das schwierigste an der Kurve ist nicht der Radius oder die Geschwindigkeit, sondern Dein Kopf!
Benutzeravatar
Chris
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7501
Alter: 42
Registriert: 26.4.2004
Wohnort: 41748 Viersen
Geschlecht: männlich
Motorrad: RN066

Re: Ab zum TÜV

Beitragvon Thom » Fr 9. Jul 2010

Chris hat geschrieben:Und nicht zuletzt bekommt man heutzutage bei Änderungen/Eintragungen ja keine Einträge in den Schein,
sondern eine TÜV-Bescheinigung - und zwar zur ständigen Mitnahme bis daß man nach Vorlager dieser Bescheinigung beim Straßenverkehrsamt sich die Details dann in den Schein umtragen lassen kann, was natürlich auch wieder mit extra Kosten verbunden ist.


Früher war es so, dass die Änderungen in einer TÜV-Bescheinigung bestätig wurden, die Eintragungen aber sofort vorgenommen werden mussten. Was Kosten verursacht hat. Jetzt braucht man die erst eintragen lassen, wenn man sowieso schon mal bein Strassenverkehrsamt ist.
Gruß

Thom

"Deutsch ist eine sehr schöne Sprache und bietet beispielsweise viele nutzvolle Kommaregeln und Groß- und Kleinschreibung, die es noch viel schöner machen, auf Deutsch zu schreiben und zu lesen."
Benutzeravatar
Thom
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2586
Registriert: 19.1.2008
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS 1000 Fazer

Re: Ab zum TÜV

Beitragvon Chris » Fr 9. Jul 2010

Nur wann ist man "sowieso schonmal" beim StVAmt? Ich nur bei Umzügen. Egal wie - ist einfach eion unedlich langer Kostenapparat.
Grüße Chris 8)

Natürlich kann man es sich auch einfach machen, aber das kann ja jeder.
Das schwierigste an der Kurve ist nicht der Radius oder die Geschwindigkeit, sondern Dein Kopf!
Benutzeravatar
Chris
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7501
Alter: 42
Registriert: 26.4.2004
Wohnort: 41748 Viersen
Geschlecht: männlich
Motorrad: RN066

Nächste

Zurück zu Motorradtechnik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste