Universal Motorradheber gesucht

Nicht modellspezifische Themen

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon Thxjr » Mi 5. Jan 2022

Wenn du den Ständer nur fürs Schrauben benötigst....
Dann kauf Dir lieber ne gebrauchte Bühne. Vorausgesetzt du hast genügend Platz dafür.
Dazu einfache Montageheber und Du bist Ideal bestückt.
Zuletzt geändert von Thxjr am Mi 5. Jan 2022, insgesamt 1-mal geändert.
"Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen" (Kevin Schwantz)
Benutzeravatar
Thxjr
 
Beiträge: 736
Alter: 56
Registriert: 1.3.2013
Wohnort: Rhede
Geschlecht: männlich
Motorrad: 2018er Aprilia Tuono V4 1100 Factory
Kymco Agility 125

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon Thxjr » Mi 5. Jan 2022

Siehe hier bei meiner Ex
IMG-20150627-WA0001.jpg


Gesendet von meinem SM-G991B mit Tapatalk
"Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen" (Kevin Schwantz)
Benutzeravatar
Thxjr
 
Beiträge: 736
Alter: 56
Registriert: 1.3.2013
Wohnort: Rhede
Geschlecht: männlich
Motorrad: 2018er Aprilia Tuono V4 1100 Factory
Kymco Agility 125

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Mi 5. Jan 2022

Thxjr hat geschrieben:Wenn du den Ständer nur fürs Schrauben benötigst....
Dann kauf Dir lieber ne gebrauchte Bühne. Vorausgesetzt du hast genügend Platz dafür.
Dazu einfache Montageheber und Du bist Ideal bestückt.

Wie gesagt, ich hab dafür die Kohle nicht. Bei ebay-Kleinanzeigen habe ich schon öfter geschaut, aber in einer Entfernung, die ich dafür noch fahren würde, gibt es keine unter 600-700 EUR. Darum wäre so ein Ständer eine Alternative.

Aber so dringend ist das ja nicht. Warten wir mal ab, ob nicht doch tatsächlich jemand diesen ConStands-Heber an der Fazer nutzt.

In der Facebook-Gruppe hab ich auch schon gefragt, und bekomme als Antworten "Also ich nutze Fabrikat XY, der geht auch gut". Ja, toll, nützt mir aber nix. :roll:
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13270
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon Bierbledl » Mi 5. Jan 2022

Halt!

Du wohnst doch jetzt am übelst flachen Flachland. Hast doch eh keinen verschleiss mehr, da es fahren eh nicht mehr bockt.

Ne Bühne is fern orsch. Steht nur im Weg rum. Der Ständer steht unterm Moped
In Memory of Roland, Ernst und Bernd :cry:
Benutzeravatar
Bierbledl
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 6092
Alter: 37
Registriert: 15.8.2009
Wohnort: Dahoam/Oberpfalz
Geschlecht: männlich
Motorrad: 2020er Duke 890R

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon Fazernator » Mi 5. Jan 2022

Der Zentralheber ist halt auch super, um das Mopped in der Garage zu rangieren.
Gruß Ebsi


Hobby ist: Mit dem größtmöglichen Aufwand den geringsten Nutzen zu erzielen
Benutzeravatar
Fazernator
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10749
Registriert: 21.3.2006
Wohnort: Ravensburg
Geschlecht: männlich
Motorrad: KTM 1290 Super Duke R

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon Fazernator » Mi 5. Jan 2022

InTheY2K hat geschrieben: Bei ebay-Kleinanzeigen habe ich schon öfter geschaut, aber in einer Entfernung, die ich dafür noch fahren würde, gibt es keine unter 600-700 EUR.

Eine neue Hebebühne muß nicht so viel kosten und die könntest auch liefern lassen. In Niedersachsen wäre der nächste Stabilo Markt.
KLICK MICH
Gruß Ebsi


Hobby ist: Mit dem größtmöglichen Aufwand den geringsten Nutzen zu erzielen
Benutzeravatar
Fazernator
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10749
Registriert: 21.3.2006
Wohnort: Ravensburg
Geschlecht: männlich
Motorrad: KTM 1290 Super Duke R

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Do 6. Jan 2022

Danke für den Tipp, aber 500 EUR ist immer noch über meinen Budget. Selbst die 180 Öcken für den ConStand wären aktuell Luxus, aber noch im Rahmen meiner Möglichkeiten. Solange ich nicht weiß, wie das mit diesem Adapter an meinem Mopped aussehen würde, bin ich eh unentschlossen. :-/

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13270
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon mweber2 » Do 6. Jan 2022

Vielleicht hilft dir das irgendwie: https://youtu.be/dkPPLK9GCI0
Genau so eine Hülse ist bei meiner auch dauerhaft drin und damit sollte man leben können, fällt aber nicht arg auf. Würde die nicht dauernd los- und wieder anschrauben.
Ich hab auch so einen Heber von Motea für meine MT, echt super praktisch vor allem das Rangieren in meiner kleinen Garage. Kann ich nur empfehlen, und man kann auch mal beide Räder ausbaun und das Vehikel stehen lassen.
Es gibt als Alternative noch den Becker Ständer, der braucht keine angeschraubte Hülse ist aber wesentlich umständlicher in der Bedienung. Man kann dort aber auch ganz aufbocken und beide Räder raus holen. https://shop.becker-technik.de/de/33-yamaha

Edit: Hab deine Absichten nochmal genauer durchgelesen und alleine wegen der Hubhöhe wurd ich ihn nicht nehmen. Der Hub ist wirklich minimal und mit Heckhöherlegung hoffentlich genug um die Maschine ordentlich vom Boden zu bekommen. Da du ja einen Hauptständer hast ist also der Becker Heber dann sowieso obsolet. Da bist mit einer Hebebühne viel besser bedient.
Benutzeravatar
mweber2
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2484
Alter: 40
Registriert: 2.11.2008
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Motorrad: MT10 BJ2017 seit 2020

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Do 6. Jan 2022

Ahhhh, sehr geil, DANKE! :spitze: Von dem Typen mit den schwarzen Gummihandschuhen hab ich schon andere Videos gesehen.

Die Adapterplatte geht also nicht ans Mopped, sondern an den Ständer. Es ist dann nur die Hülse an der Motoraufhängung und die fehlende Schwingenlagerkappe. Das klingt doch schon ganz anders.

In der Tat ist die Arbeitshöhe nicht so wie erhofft. Mehr als 15 cm Hub verspricht der Hersteller nicht.

Ein bisschen Misstrauen hätte ich gegenüber den Hülsen. Da hätte ich Angst, dass das Mopped bei einer unvorsichtigen Berührung vom Ständer rutscht und nach rechts umfällt. Wie sicher hält das in der Praxis?

So oder so muss ich da noch mal drüber nachdenken. Vielleicht ist es tatsächlich besser, auf eine Hebebühne zu sparen.

Danke noch mal für das Video! Das hat mir sehr geholfen.

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13270
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon Fazernator » Do 6. Jan 2022

InTheY2K hat geschrieben: Da hätte ich Angst, dass das Mopped bei einer unvorsichtigen Berührung vom Ständer rutscht und nach rechts umfällt. Wie sicher hält das in der Praxis?

Ist zumindest bei mir doch sehr sicher. Der Heber hängt auch ein paar grad weg vom Mopped, also leicht schräg nach hinten. Bei mir hält das zumindest so gut, daß ich auch auf Knochensteinpflaster ganz gut rangieren kann.
Gruß Ebsi


Hobby ist: Mit dem größtmöglichen Aufwand den geringsten Nutzen zu erzielen
Benutzeravatar
Fazernator
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10749
Registriert: 21.3.2006
Wohnort: Ravensburg
Geschlecht: männlich
Motorrad: KTM 1290 Super Duke R

Re: Universal Motorradheber gesucht

Beitragvon mweber2 » Do 6. Jan 2022

Bitte gerne :-) .
Ja hält bei mir auch super. Das Motorrad verkeilt sich auf dem Heber etwas und kann dadurch ziemlich gut herumbewegt werden.
Benutzeravatar
mweber2
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2484
Alter: 40
Registriert: 2.11.2008
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Motorrad: MT10 BJ2017 seit 2020

Vorherige

Zurück zu Motorradtechnik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste