Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Nicht modellspezifische Themen

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Sa 23. Okt 2021

mweber2 hat geschrieben:Musst dann berichten wie gut der funktioniert.


Mach ich! :-)

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13253
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon InTheY2K » So 24. Okt 2021

mweber2 hat geschrieben:Musst dann berichten wie gut der funktioniert.

Hab heute den ersten Räderwechsel damit gemacht. Erster Eindruck: Top! :spitze:

Die Radschrauben gingen in Nullkommanix raus. Einmal Wrrrr!, und sie waren draußen. Vielleicht 1 Sekunde pro Stück. Bei zweien hatte es die Werkstatt, wo ich die Reifen im Juni montieren lassen habe, etwas zu gut gemeint. Da musste der Schlagschrauber etwas mehr arbeiten, aber auch die gingen mühelos raus.

Beim Festschrauben reicht es, sofort loszulassen, wenn die Schraube am Anschlag ankommt, dann sitzt sie fest. Bei der Nachkontrolle mit dem Drehmomentschlüssel musste ich nur eine nachziehen, die anderen waren schon fest genug.

Das waren jetzt 4x5 Schrauben, jeweils raus + rein, macht also quasi 40 mal Schrauben. Laut Hersteller soll der 4Ah-Akku für 300 Schrauben gut sein. Das wären demnach Radwechsel für mindestens 7 Autos am Stück.

Power und Handhabe sowie Verarbeitung machen im Hinblick auf den Preis einen sehr guten Eindruck.

Die Stecknüsse habe ich übrigens von Lidl. War ein 3er-Set mit 17mm, 19mm und 21mm für 9,90 EUR (witzigerweise sind die im Lidl Onlineshop teurer).

Wenn ich dran denke, wie nervig die Schraubenlöserei früher war... Man musste ja erst einmal den Wagenheber ansetzen, dann die Schrauben lockern, damit sich das Rad nicht mitdreht, dann erst das Auto anheben, dann Schrauben rausdrehen, und umgekehrt wieder dasselbe in zwei Schritten. Jetzt geht das in einem Schritt. Auto hoch, Schrauben raus, Rad runter, Rad rauf, Schrauben rein, Auto runter. Hat exklusive Luftdruck checken vielleicht 10 Minuten gedauert.

Goil! :D
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13253
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon oedi65 » Mo 25. Okt 2021

Ich habe mich damals für Akku Geräte von Pattfield entschieden 20V (Flex, Exzenterschleifer, Akkubohrer und Stichsäge)
Ich habe auch einen Akku Hochdruckreiniger fürs Boot, der ist aber von Worx. Da passen die Pattfield Akkus auch ran, was den Vorteil hat, das die Pattfield 4Ah Akkus um die Hälfte günstiger sind als die Worx.
It's the passion that killsBild
Benutzeravatar
oedi65
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1306
Alter: 56
Registriert: 5.11.2012
Wohnort: Berlin- Heiligensee
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS 1000 (2x) RN06 RN14 + R6 RJ03 und FZ6 RJ07

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Mo 25. Okt 2021

Hast Du die Pattfield-Werkzeuge von Hornbach? Da hab ich auch einen Schlagschrauber von denen gefunden. Der ist aber nur mit 90Nm angegeben. Ist ein bisschen zu wenig. Zusammen mit Akku und Ladegerät wäre ich da auch auf 95 EUR gekommen.

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13253
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon mweber2 » Mo 25. Okt 2021

Super, danke für den ausführlichen Bericht! Das ist für mich eine klare Kaufempfehlung :spitze:
Benutzeravatar
mweber2
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2482
Alter: 39
Registriert: 2.11.2008
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Motorrad: MT10 BJ2017 seit 2020

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon oedi65 » Di 26. Okt 2021

InTheY2K hat geschrieben:Hast Du die Pattfield-Werkzeuge von Hornbach? Da hab ich auch einen Schlagschrauber von denen gefunden. Der ist aber nur mit 90Nm angegeben. Ist ein bisschen zu wenig. Zusammen mit Akku und Ladegerät wäre ich da auch auf 95 EUR gekommen.

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk


Jo das ist die Marke von Hornbach. Mir war eher wichtig das ich alles von einem Anbieter habe. Erfüllt auch alles seinen Zweck. Einen Schlagschrauber finde ich da nicht so wichtig, da ich einen Pneumatischen nutzte in der Werkstatt.
It's the passion that killsBild
Benutzeravatar
oedi65
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1306
Alter: 56
Registriert: 5.11.2012
Wohnort: Berlin- Heiligensee
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS 1000 (2x) RN06 RN14 + R6 RJ03 und FZ6 RJ07

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Di 26. Okt 2021

mweber2 hat geschrieben:Super, danke für den ausführlichen Bericht! Das ist für mich eine klare Kaufempfehlung :spitze:
Gerne!

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13253
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon mweber2 » So 31. Okt 2021

Am Wochenende gekauft und mit einem meiner 1,5ah Akkus bei zwei Autos Reifen gewechselt, und ich find den super. Klein, handlich und stark genug für die Radschrauben. Bei OBI gab es den Schrauber um 79,90. Dazu hab ich einen 4ah Akku genommen, den gab es mit Ladegerät um 39,99. Also billiger hab ich das auch nirgends gesehn. Danke für den Tipp. Man sollte die Geräte auch online registrieren, denn sonst gibts für den Akku nur 6 Monate Garantie. Mit Registrierung gibts 2 Jahre auf Akku und drei Jahre aufs Ladegerät und den Schrauber.
Benutzeravatar
mweber2
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2482
Alter: 39
Registriert: 2.11.2008
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Motorrad: MT10 BJ2017 seit 2020

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon InTheY2K » So 31. Okt 2021

Freut mich, dass er Dir auch gefällt. Da hast Du mit dem Preis Glück gehabt. Ich hab 84,99 für den Schrauber bezahlt.
mweber2 hat geschrieben:.Man sollte die Geräte auch online registrieren, denn sonst gibts für den Akku nur 6 Monate Garantie. Mit Registrierung gibts 2 Jahre auf Akku und drei Jahre aufs Ladegerät und den Schrauber.


Oh, hab ich gar nicht gesehen. Wie und wo mach ich das?

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13253
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon mweber2 » So 31. Okt 2021

Für deutsche Kunden auf einhell.de, für österreichische muss man das auf einhell.at machen. Einfach einen Account erstellen und unter Services –> Garantie. Auf jedem Gerät klebt irgendwo ein kleiner QR Code mit der Seriennummer die du brauchst, sowie auch den Kassenbon, ist aber auf der Garantieseite eh beschrieben.
Benutzeravatar
mweber2
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2482
Alter: 39
Registriert: 2.11.2008
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Motorrad: MT10 BJ2017 seit 2020

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Mo 1. Nov 2021

Alles klar, danke, schau ich mir an! :spitze:

EDIT: soeben erledigt. Das sind jetzt drei Jahre Garantie auf Schlagschrauber und Ladegerät und zwei Jahre auf den Akku. Fein.
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13253
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon mweber2 » Mo 1. Nov 2021

:spitze:
Benutzeravatar
mweber2
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2482
Alter: 39
Registriert: 2.11.2008
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Motorrad: MT10 BJ2017 seit 2020

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon InTheY2K » Fr 5. Nov 2021

InTheY2K hat geschrieben:
mweber2 hat geschrieben:.Man sollte die Geräte auch online registrieren, denn sonst gibts für den Akku nur 6 Monate Garantie. Mit Registrierung gibts 2 Jahre auf Akku und drei Jahre aufs Ladegerät und den Schrauber.

Oh, hab ich gar nicht gesehen. Wie und wo mach ich das?

Wenn man das Papiergebämsel, was da mit dabei ist, auch mal anschaut, statt es ungelesen in die Schachtel zu stopfen (Anleitungen? Wer braucht die? Pfffrzt!), dann bemerkt man das kleine Faltblättchen, auf dem steht "Produkt registieren, Garantie verlängern und gewinnen". :facepalm
https://www.einhell.de/doppeltgewinnen
:irre: Da wird dann noch zusätzlich zur Garantieerweiterung unter allen Teilnehmern alle 3 Monate ein Werkzeug aus der Akku-Familie verlost.
Zuletzt geändert von InTheY2K am So 7. Nov 2021, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 13253
Alter: 52
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Tønder (DK)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Empfehlung für Akku-Schlagschrauber gesucht

Beitragvon mweber2 » Sa 6. Nov 2021

Genau da hab ich das auch her mit der Garantieverlängerung :-) :spitze:
Benutzeravatar
mweber2
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 2482
Alter: 39
Registriert: 2.11.2008
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Motorrad: MT10 BJ2017 seit 2020

Vorherige

Zurück zu Motorradtechnik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste