Professionelles Tuning - Motor

Nicht modellspezifische Themen

Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon Grinch » Di 3. Sep 2019

Servus Gemeinde,

Geplant bei: http://www.lkm.de/tuning%20kits/ueberblick.htm

Was wird gemacht: [Zitat]Zunächst zerlegen wir den Motor, vermessen alle relevanten Bauteile und reinigen das Triebwerk gründlich, wozu auch das Glasstrahlen der Ventile gehört. Anschließend erfolgt das Tuning von Meisterhand: Kanäle des Zylinderkopfs vergrößern, strömungsgünstig fräsen und glätten (Superflow-Bench-Tested); Brennräume modifizieren und alle vier Brennräume auf gleiches Maß auslitern; Ventilsitze von innen weiter nach außen drehen und auf exakte Sitzbreite fräsen; Spaltmaße zwischen den Kolbenböden und Brennräumen ändern, Zylinderkopf komplettieren, erneut exakt auslitern und die Verdichtung minimal erhöhen; Steuerzeiten der Nockenwellen auf größere Ventilüberschneidung einstellen und Ventilspiele präzise auf LKM Maß ändern. Es folgen Einstellarbeiten an der Einspritzanlage, der Airbox und der Zündung. Nach der Fertigstellung des Motors führen wir eine komplette Inspektion am Motorrad und eine weitere Leistungsmessung durch.[/]

Kosten: 1400,-

Meine Fragen:
Hat zufällig jemand mit LKM Erfahrung?

Warum ich das mache?
Der Motor der Fazer sägt, nach Wechsel von zwei der Zündspulen (Thread Ruckeln und stottern bei 5000U/min) hat wenig gebracht, in der Kurve wieder Leistungsloch (Es wurden auch die anderen beiden Zündspulen getestet, kein Unterschied feststellbar ... behauptet die letzte Werkstatt).
Ölwechsel steht sowieso an, neue Reifen auch.
Hinzu kommt, dass ich die Sitzposition mit meinem 1,76m nicht so prall finde. MRA Racing Scheibe und ich bekomme bei entspannter (aufrechterer Sitzposition) den Wind direkt auf die untere Helmkante. Somit möchte ich da ebenfalls optimieren.

Danke im Voraus.

[EDIT] Der Leistungszuwachs steht bei mir nicht im Vordergrund.
Zuletzt geändert von Grinch am Mi 4. Sep 2019, insgesamt 1-mal geändert.
Wer Bild liest ist selber schuld!

--- Wiki: Biker Jargon ---
Benutzeravatar
Grinch
 
Beiträge: 687
Alter: 40
Registriert: 24.1.2011
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer RN16 2007

Re: Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon Fazernator » Mi 4. Sep 2019

Nur die Leistung allein ist ja nicht unbedingt maßgebend. Wieviel Zuwachs verspricht LKM? Und wieviel Drehmoment im mittleren Bereich, an dem du ja das Leistungsloch hast? 1400 Euro ist zwar ein recht guter Kurs für die aufgelistete Arbeit, aber ob das Ergebnis dich zufrieden stellt, weißt halt nicht im Voraus.
Schon mal über einen V2 aus Österreich nachgedacht? Da hast Druck in allen Lagen und dazu noch ein extrem handliches Mopped. Gerade jetzt bei Saisonende sind die Kurse auch recht gut. Eine 17er GT bekommst für unter 14 große Scheine, die hat den Druck und eine verstellbare Scheibe ebenfalls.
Mach mal eine Probefahrt, dann weißt du eher, wohin die Kohle soll.
Gruß Ebsi


Hobby ist: Mit dem größtmöglichen Aufwand den geringsten Nutzen zu erzielen
Benutzeravatar
Fazernator
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10062
Registriert: 21.3.2006
Wohnort: Ravensburg
Geschlecht: männlich
Motorrad: KTM 1290 Super Duke R

Re: Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon InTheY2K » Mi 4. Sep 2019

Eine einfache Lösung wäre, die FZ1 zu verhökern und sich eine FZS1000 zu holen. :undweg:
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 12881
Alter: 50
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Madrigueras (Cádiz)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon InTheY2K » Mi 4. Sep 2019

On-topic:

Das ist schwierig, hier Beiträge über LKM zu suchen und zu finden, weil die Forumssuche Begriffe mit nur 3 Buchstaben ignoriert. Da kommt immer "kein Ergebnis" raus. Man muss also kombinieren.
Grinch hat geschrieben:Meine Fragen:
Hat zufällig jemand mit LKM Erfahrung?

Da habe ich diesen hier z.B. gefunden: viewtopic.php?f=60&t=26064&hilit=LKM+Tuning#p328619
und den hier: viewtopic.php?f=60&t=23279&hilit=LKM+Tuning
und noch diesen: viewtopic.php?f=60&t=9506&hilit=LKM+Tuning
und noch einen: viewtopic.php?f=60&t=15068&hilit=LKM+Tuning
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 12881
Alter: 50
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Madrigueras (Cádiz)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01

Re: Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon Grinch » Mi 4. Sep 2019

Ohh man ich schäme mich wirklich @Sascha :oops:
Danke!

Nun ja @Ebsi ich mag das Bike und ich möchte es nicht hergeben, habe mich einfach nicht mehr verliebt. Ok die R1 ist echt ne Hübsche :liebe:
Fast alle bestätigen die Ergebnisse die von LKM versprochen werden.
- mehr Drehmoment im mittleren Bereich
- weniger Lastwechsel (Baujahre 06-07? besonders betroffen)
- ruhigerer Lauf
- Leistungssteigerung

Und um mir selbst die Antwort zu geben, nachdem ich brav die ganzen Links von Sascha gelesen habe: Scheinbar haben alle nur das Motor Tuning gemacht und sonst nichts optimieren/abstimmen lassen. Also Fahrwerk, Sitzposition, Bremsen.

Wenn jemand an irgendwelchen Zahlen interessiert ist, bitte melden, dann dokumentiere ich so viel wie möglich.
Wer Bild liest ist selber schuld!

--- Wiki: Biker Jargon ---
Benutzeravatar
Grinch
 
Beiträge: 687
Alter: 40
Registriert: 24.1.2011
Wohnort: Karlsruhe
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZ1 Fazer RN16 2007

Re: Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon Kurvenkratzer » Mi 4. Sep 2019

InTheY2K hat geschrieben:Eine einfache Lösung wäre, die FZ1 zu verhökern und sich eine FZS1000 zu holen. :undweg:

Oder wenn‘s unbedingt ein Einspritzer sein soll eine SX ab Bj. 14. Kawasaki läuft zwar etwas rauher als Yamaha, ich bin aber höchst zufrieden. Ein Bekannter von mir hat eine Super Duke 1290, so ganz unproblematisch läuft die nicht, 2x war sie schon unplanmäßig zum Boxenstop.
One Guitar is never enough / Bruce Dickinson
Kurvenkratzer
 
Beiträge: 229
Registriert: 8.4.2015
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: RN06 Silver Storm

Re: Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon Chris » Mi 4. Sep 2019

Wenn ich die Webseite sehe dann würde ich denen nicht mal ne Vespa andrehen.
Grüße Chris 8)

Natürlich kann man es sich auch einfach machen, aber das kann ja jeder.
Das schwierigste an der Kurve ist nicht der Radius oder die Geschwindigkeit, sondern Dein Kopf!
Benutzeravatar
Chris
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 7526
Alter: 43
Registriert: 26.4.2004
Wohnort: 41748 Viersen
Geschlecht: männlich
Motorrad: RN066

Re: Professionelles Tuning - Motor

Beitragvon InTheY2K » Mi 4. Sep 2019

Chris hat geschrieben:Wenn ich die Webseite sehe dann würde ich denen nicht mal ne Vespa andrehen.
Joah, da wurde bestimmt 10-12 Jahre nichts mehr gemacht. Aber das soll ja kein Zeichen für deren Expertise sein. Was das angeht, glaube ich schon, dass die da gute Arbeit machen.

Gesendet von meinem F1 mit Tapatalk
Benutzeravatar
InTheY2K
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 12881
Alter: 50
Registriert: 18.2.2005
Wohnort: Madrigueras (Cádiz)
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000, ’01


Zurück zu Motorradtechnik Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste