von hinten wird bald geblitzt

Alles, was mit Benzin im Blut und Zweiradln zu tun hat.

Re: von hinten wird bald geblitzt

Beitragvon DER Holli » Do 7. Dez 2017

Als ich vor 22 Jahren zum ersten mal mit dem Moped in der Eifel war, wurde da schon von vorne und hinten gleichzeitig geblitzt.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen,außer durch mehr Hubraum!
Benutzeravatar
DER Holli
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1937
Alter: 41
Registriert: 6.9.2009
Wohnort: MG
Geschlecht: männlich
Motorrad: FZS1000S

von hinten wird bald geblitzt

Beitragvon JGibbs » Do 7. Dez 2017

Anonym hat geschrieben:
JGibbs hat geschrieben:Von Hinten ist nicht schlimm...

So lange man nicht identifizierbar ist. Es muss ein Bild von vorne geben oder direkt angehalten werden. Da es in DE keine Halterhaftung gibt, ist man schnell raus aus der Nummer.

Ich hatte das mal. Mein Kumpel ist Richter, der hat für mich (ohne Hinweis auf seine Identität) auf den Bescheid die Bitte zum Beweis des Fahrers geschrieben und zurück geschickt. Das Verfahren wurde eingestellt.

Wenn das oft passiert, muss man für das Fzg. ein Fahrtenbuch führen. Das ist nicht wirklich schlimm, wenn man das Fahrzeug umgehend verkauft.


Aha. Wo hast du denn diesen Nonsens her?

Die nach Landesrecht zuständige Behörde kann gegenüber einem Fahrzeughalter für ein oder mehrere auf ihn zugelassene oder künftig zuzulassende Fahrzeuge die Führung eines Fahrtenbuchs anordnen, wenn die Feststellung eines Fahrzeugführers nach einer Zuwiderhandlung gegen Verkehrsvorschriften nicht möglich war. Die Verwaltungsbehörde kann ein oder mehrere Ersatzfahrzeuge bestimmen.


Grüße


Bis das passiert, muss einiges passieren.

Man kann fahrtenbuchbelegte Fahrzeuge auch verkaufen.
Man kann Fahrzeuge fahren, die nicht auf einen selbst zugelassen sind.

Somit ist der §31a STVZO, den du zitierst, eigentlich immer auszuhebeln. Anwalt fragen oder googeln hilft.
Meine Katze liebt Mäuse - für mich war das nix..
JGibbs
 
Beiträge: 317
Registriert: 22.4.2014
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: -

Re: von hinten wird bald geblitzt

Beitragvon chemo » Do 7. Dez 2017

JGibbs hat geschrieben:Bis das passiert, muss einiges passieren.

Man kann fahrtenbuchbelegte Fahrzeuge auch verkaufen.
Man kann Fahrzeuge fahren, die nicht auf einen selbst zugelassen sind.

Somit ist der §31a STVZO, den du zitierst, eigentlich immer auszuhebeln. Anwalt fragen oder googeln hilft.


für die gebaute scheisse gerade stehen ist wohl out...... ;) :roll:
Immer lustig und vergnügt, bis der Arsch im Sarge liegt :teufel:
Benutzeravatar
chemo
Stammgast
Stammgast
 
Beiträge: 1837
Alter: 43
Registriert: 29.3.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: männlich
Motorrad: Yamaha FZ1N Perlmuttweiß/blau

Re: von hinten wird bald geblitzt

Beitragvon Anonym » Fr 8. Dez 2017

JGibbs hat geschrieben:
Anonym hat geschrieben:
JGibbs hat geschrieben:Von Hinten ist nicht schlimm...

So lange man nicht identifizierbar ist. Es muss ein Bild von vorne geben oder direkt angehalten werden. Da es in DE keine Halterhaftung gibt, ist man schnell raus aus der Nummer.

Ich hatte das mal. Mein Kumpel ist Richter, der hat für mich (ohne Hinweis auf seine Identität) auf den Bescheid die Bitte zum Beweis des Fahrers geschrieben und zurück geschickt. Das Verfahren wurde eingestellt.

Wenn das oft passiert, muss man für das Fzg. ein Fahrtenbuch führen. Das ist nicht wirklich schlimm, wenn man das Fahrzeug umgehend verkauft.


Aha. Wo hast du denn diesen Nonsens her?

Die nach Landesrecht zuständige Behörde kann gegenüber einem Fahrzeughalter für ein oder mehrere auf ihn zugelassene oder künftig zuzulassende Fahrzeuge die Führung eines Fahrtenbuchs anordnen, wenn die Feststellung eines Fahrzeugführers nach einer Zuwiderhandlung gegen Verkehrsvorschriften nicht möglich war. Die Verwaltungsbehörde kann ein oder mehrere Ersatzfahrzeuge bestimmen.


Grüße


Bis das passiert, muss einiges passieren.

Man kann fahrtenbuchbelegte Fahrzeuge auch verkaufen.
Man kann Fahrzeuge fahren, die nicht auf einen selbst zugelassen sind.

Somit ist der §31a STVZO, den du zitierst, eigentlich immer auszuhebeln. Anwalt fragen oder googeln hilft.


Also ich kann dir sagen das dies im Berlin/Brandenburger Raum schon bei einem einmaligen groben Verstoß (z.B OWi mit Fahrverbot) passiert. Und das du das mit einem Fahrtenbuch belegte Kraftfahrzeug verkaufen kannst habe ich nie bestritten. Gesetze Aushebeln/Umgehen funktioniert leider immer wieder.
Aber eigentlich hatte ich den 31a nur zitiert, weil es den Anschein erweckte, dass du den Leuten hier vermitteln wolltest, scheiß egal, wird die Kiste verkauft und eine neue geholt, dann hat sich das mit dem Fahrtenbuch erledigt. Und dem wäre nicht so. Das Führen von Fahrzeugen anderer Halter bleibt hiervon natürlich unberührt.



Gruß
FZ8 Fazer




und für die schlechten Tage BMW E39 530i LCI
Benutzeravatar
Anonym
 
Beiträge: 90
Registriert: 18.9.2011
Wohnort: MOL
Geschlecht: keine Angabe
Motorrad: 2011er FZ8 Fazer, blau

Vorherige

Zurück zu Motorrad-Laberforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste